Classic Switch Software 9.0 – MACH1040 (L2P)

Classic Software 9 für alle MAR1040/1042 und MAR1140/1142 Switches

…
Die Classic Switch Software stellt eine Vielzahl von Funktionen bereit, die normalerweise in Backbone-Systeme für Büronetzwerke eingesetzt werden. Dies beinhaltet eine umfangreiche Verwaltung, Diagnose- und Filterfunktionen, Verschiedene Redundanzfunktionen, Sicherheitsmechanismen und Echtzeitanwendungen. Alle entsprechenden Softwaredateien können unter der Registerkarte „Dokumente“ heruntergeladen werden.
Produktbenachrichtigungen erhalten

Technische Daten
Produktbeschreibung

Typ

MACH1040

Software

Switching

Lernen ausschalten (Hub-Funktionalität) Doppeltes VLAN-Tagging (QinQ) Egress Broadcast Limiter pro Port Fast Aging Flow Control (802. 3X) GARP Multicast Registration Protocol (GMRP) GARP VLAN Registration Protocol (GVRP) IGMP Snooping/Querier (v1/v2/v3) Independent VLAN Learning Jumbo Frames QoS / Port Prioritization (802. 1D/p) Statisches Unicast/Multicast Adresseinträge TOS/DSCP Priorisierung VLAN (802.1Q) Voice VLAN

Redundanz

Erweiterte Ringkonfiguration für MRP, Fast HIPER-Ring, HIPER-Ring (Manager), HIPER-Ring (Ring-Switch), Link Aggregation mit LACP, Media Redundancy Protokoll (MRP), (IEC62439-2) MSTP (802. 1Q), redundante Netzkopplung, RSTP 802.1D-2004 (IEC62439-1), RSTP Guards, RSTP über MRP, Sub-Ring-Manager

Management

Unterstützung von Dual-Software-Image HTTP HTTPS LLDP (802.1AB) LLDP-MED SNMP v1/v2/v3 SSHv1 SSHv2 Telnet TFTP Traps V.24

Diagnose

Address-Relearn-Erkennung, Konfigurationsprüfungsdialog, Kupferkabeltest, Gerätestatus-Indikation, Duplex-Mismatch-Erkennung, LEDs, , Link-Flap-Erkennung, Leitungsgeschwindigkeits- und Duplex-Beobachtung, MAC-Benachrichtigung, Erkennung von Management-Adresskonflikten, Überlast-Erkennung, Port-Mirroring 1: 1, Port-Mirroring 8:1, Port-Mirroring N:1, Portbeobachtung mit Auto-Ausschaltung, RMON (1,2,3,9), Selbsttests bei Kaltstart, SFP-Management, Signalkontakt, Switch Dump, Syslog, Systeminformation, TCPDump

Konfiguration

AutoConfiguration-Adapter ACA11, eingeschränkter Support (RS20/30/40, MS20/30), AutoConfiguration-Adapter ACA21/22 (USB), automatische Konfiguration rückgängig machen (Rollback), BOOTP/DHCP Client mit Autokonfiguration, CLI Scripting, Command Line Interface (CLI), Konfigurationsfingerabdruck, kontextsensitive Hilfe, DHCP Relay mit Option 82, DHCP Server: Option 43, DHCP Server: pro Port, DHCP Server: Pools pro VLAN, Full-featured MIB Support, HiDiscovery Web-basierte Verwaltung

Sicherheit

Durch VLAN eingeschränkter Management-Zugriff, geeignete Use-Banner, Gast/nicht authentifiziertes VLAN, HTTPS-Zertifikatsverwaltung, IP-basiertes Port-Security, lokales Benutzer-Management, MAC-Authentifizierungsumgehung, MAC-basiertes Port-Security, Multi-Client-Authentifizierung pro Port, Port-basierte Zugriffskontrolle mit 802.1X, RADIUS-VLAN-Zuordnung, Remote Authentifizierung via RADIUS, eingeschränkter Management-Zugriff, SNMP-Logging

Zeitsynchronisation

Gepufferte Echtzeituhr PTPv2 Boundary Clock PTPv2, Transparente Uhr in zwei Stufen, SNTP-Client, SNTP-Server

Industrial Profile

EtherNet/IP Protokoll IEC61850 Protokoll (MMS-Server, Switch-Modell) PROFINET IO Protokoll

Verschiedenes

Manuelles Kabelkreuzen PoE (802.3AF) PoE+ (802.3AT)

Weitere Anleitungen

Produktdokumentation

https://www.doc.hirschmann.com

Geschichte

Aktualisierung und Überarbeitung

Revisionsnummer: 0.61 Revisionsdatum: 20.07.2023